Matthias Jung im Hotel Matheisen
Fotos zum Vergrößern!

Köln-Worringen
Die Reihe Matheisens Montag bietet nicht nur Comedy und Musik, sondern auch Lebenshilfe. Wie am Kabarettabend im September. Denn wer kennt es nicht: Ein Teenager im Haus ist Freude und Frust zugleich. Wie man die Situation mit Humor und Toleranz meistern kann erklärt Matthias Jung in seinem neuen Programm „Chill mal“.

Der lustigste Jugend-Experte Deutschlands kennt die Probleme: Irgendwann verschwindet das eben noch so süße Kind auf seinem Zimmer und nach Tagen kommt ein übellauniger und schweigsamer Teenager heraus, der nur noch einen Bildschirm vor dem Gesicht hat, die Dusche meidet und plötzlich schlechtere Noten in der Schule schreibt. Man versucht es mit Ruhe und Verständnis, aber, um es mit Matthias Jung zu

sagen: „Am Ende der Geduld ist noch sehr viel Pubertät übrig“. Zustimmendes Nicken, Gelächter und Applaus der Zuschauer im Saal zeigte, dass er damit den Nagel auf den Kopf getroffen hat.

Doch der Diplom-Pädagoge belässt es nicht nur bei der Schilderung der Probleme, sondern er gibt auch hilfreiche wissenschaftliche Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Teenager. Wenn das Gehirn umgebaut wird, muss man halt aus dem Bauch heraus handeln. Das führt zu Entscheidungen, die für Erwachsene oftmals nicht nachvollziehbar sind und auch die Jugendlichen nicht unbedingt immer glücklich machen. Aber die Eltern können in dieser Phase auch sehr von ihren Kindern profitieren. Immerhin sind sie in diesem Alter grundsätzlich allwissend und können daher leicht Google ersetzen. Und auch wenn es vielleicht ein bisschen müffelt, die Duschverweigerer sparen viel Wasser. Das benötigt man dann, wenn die erste Freundin auftaucht und der Teenie plötzlich zum Dauerduscher mutiert.

Das Programm „Chill mal“ ist ein humorvolles Plädoyer für ein entspanntes Miteinander in einer schwierigen Lebensphase und bescherte dem begeisterten Publikum viele „Aha-Momente“.

Am 17.09.2918 ist der Nachholtermin mit „Dat Rosie“ und am 8.10.2918 ist Alice Eßer mit ihrem Programm „Singt“ zu Gast.


WorringenPur.de/10.09.2018
Bericht & Fotos: Monika Zimmermann
Redakt./digit. Bearbeitung: Matschkowski