Trauer_banner


Trauer um Bernd Boes
Bernd Boes

Es erreichte uns die überaus traurige Nachricht, dass Bernd Boes infolge eines schweren Fahrradunfalles am 10. Mai 2018 gestorben ist.

Bernd Boes war im NETZwerk Flüchtlingshilfe Worringen ein Helfer der ersten Stunde. Seine Hilfsbereitschaft wurde sofort angesprochen, als es darum ging, für die Geflüchteten im Worringer Wohnheim eine ganze Serie von gespendeten Fahrrädern aus Worringen und Umgebung wieder flott zu machen. Zusammen mit seiner Frau Silke reparierte er in seiner knapp bemessenen Freizeit viele gespendete Fahrräder. Jede Flüchtlingsfamilie bekam so ein gutes Gebrauchtes und reparierte Kinderfahrräder gab es darüber hinaus auch noch zu verschenken. Dank seines Geschicks im Umgang mit Computern konnte er sich auch hier einbringen und richtete einige als Lerncomputer für den Deutschunterricht im Sprachlabor ein.

Bernd Boes war für uns ein Beispiel, wie ehrenamtliches Engagement geht: Stets selbstlos und eigeninitiativ zupackend, wirkte er für Menschen, die seine spezielle Hilfe brauchten.

Unser Dank gilt ihm für seinen großen Einsatz als aktiver Ehrenamtler. Seiner Frau Silke Teuber-Boes, den Kindern und seinen Angehörigen gilt die tiefe Anteilnahme aller Ehrenamtler und Ehrenamtlerinnen im NETZwerk Flüchtlingshilfe Worringen.



WorringenPur.de/05.06.2018
Hans-Bernd Nolden für das „NETZwerk Flüchtlingshilfe Worringen“