Ministerinbesuch in Fühlingen
Dr. Ursula von der Leyen auf der “Fühlinger Wies’n”
Fotogalerie!

Selbstbewusst, energisch, kompetent und kundig auf der politischen Bühne – so kennt man die Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen. Genauso präsentierte sich die Ministerin bei ihrem Besuch im Fühlinger Oktoberfest-Zelt. Sie war auf Einladung von Gisela Manderla, Mitglied des Bundestages und des Verteidigungsausschusses, nach Fühlingen gekommen.
In einem sehr kurzweiligen Vortrag spannte sie einen spannenden Bogen ihrer politischen An- und Einsichten für die zahlreichen Zuhörer im gut besuchten Wies´n Festzelt. Natürlich gab es von ihren Parteifreunden viel Zustimmung, denn genau dazu war man in dieser heißen Wahlkampfphase gekommen und ein Hauch der großen Politik schwappte aus Berlin nach Fühlingen. „Ich komme gerade aus Estland von einem Treffen der EU-Verteidigungsminister und bin besonders gern hier hergekommen …“, .begrüßte die bestens gelaunte Ministerin die Gäste und nahm sich mehr als vierzig Minuten Zeit für ihren Vortrag, der auch einen kurzen Einblick in das muntere Familienleben zuließ, als ihr Vater vor 35 Jahren Minister war. Für eine der wichtigsten und meistbeschäftigten, an den Brennpunkten der Welt agierende Ministerin der Bundesregierung eine sehr gut bemessene Zeit.
Der Beifall und die Danksagungen nach ihrer Rede waren entsprechend herzlich. Trotz zahlreichem Sicherheitspersonal nahm sich Frau Dr. von der Leyen zur Freude des Wahlkampf-Teams Gisela Manderla sogar für Fotos noch Zeit. Ein Interview war auch noch drin, und dann rauschte die Berliner Wagenkolonne mit der Ministerin vom Wies´n-Gelände.


WorringenPur.de/11.09.2017
Bericht & Fotos: Hans-Bernd Nolden/Heike Matschkowski
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski