Kurzweilige karnevalistische Abende
 des MGV Worringen von 1848 e. V.
Fotogalerie!

Mit seinen traditionellen karnevalistischen Abenden reihte sich der Männergesangverein Worringen von 1848 e. V. in den Reigen der Sessions-Veranstaltungen im Vereinshaus ein und präsentierte wie immer ein kurzweiliges Programm mit hervorragenden gesanglichen, tänzerischen und rednerischen Vorträgen.

Als erstes wurde der Ehrengast des Abends begrüßt: Prinz Dominik I. mit seinem Hofstaat. Das närrische Volk empfing den Prinz herzlich und dieser freute sich über die Einladung und dankte dem MGV für sein Engagement, mit dem er generationsübergreifend Menschen zusammen bringt. Als ersten Höhepunkt des Abends präsentierte Sarah Steven den flotten Prinzenschlager, der schon jetzt ein Ohrwurm ist.
Dann wurde es wibbelig auf der Bühne. Die MGV-Pänz interpretierten ein Lied, dessen Titel Programm war: „Wir sind immer in Bewegung“. Wie immer waren die Kleinsten eine zu Herzen gehende Augenweide.

Traditionelle Redebeiträge brachten Wolfgang Reiter als „Da letzte Hänger“, der als Eisbrecher den Reigen eröffnete und Klaus Dittgen und Günter Nelles mit einem Zwiegespräch. Michael Hüsch erklärte in einer philosophischen Rede, warum der Liebe Gott die Spinne erschaffen hat. Dank dieses kleinen harmlosen Tierchens kann der Mann sich heutzutage noch als echter Held erweisen und seine Liebste mit unerschrockenem Mut beeindrucken. Die Lötschohren brachten eine karnevalistische Modenschau auf die Bühne und präsentierten die neuesten In- und Outdoor Modelle, mit denen man bestens ausgestattet durch die tollen Tage kommt.


Die musikalischen Beiträge boten reichlich Gelegenheit zum Mitsingen und Schunkeln. Fiete Feld, Claudia Büchel, Julia Kaisig und Melanie Sortino als Duo und das Doppelquartett sangen über Tradition und Heimatgefühl. Katharina Zimmermann begeisterte mit einer Ballade über eine vielversprechende Beziehung, die leider an dem Wort „Helau“ scheitert und Maria Koppe und Martin Lierenfeld präsentierten den aktuellen Hit „Sing mit mir“. Die Lievergesberger nehmen traditionell aktuelle Ereignisse aufs Korn. Dazu gehörte in diesem Jahr auch ein Ständchen für den neuen Chorleiter D. Matthias Güdelhöfer und Hermann Schmidt führte zur allgemeinen Erheiterung mit dem Publikum ein paar Übungen durch, um die neumodischen Methoden des Chorleiters zu demonstrieren.

Der Stolz jeden Vereins sind die Tanzcorps. Die MGV-Teenies präsentierten einen flotten Marsch und begeisterten mit einem bayerischen Zusatztanz. Höhepunkt waren dann die Dänzer mit ihrem neuen Tanzpaar Isabel Riede und Christos Papadopolus, die zu einem karnevalistischen Potpourri einen tollen Marsch mit anspruchsvollen Figuren auf die Bühne brachten. Eine besondere Ehre wurde dem ehemaligen Tanzpaar Julia Kaisig und Kevin Noparlik zuteil. Die vereinigten Tanzpaare überreichten den beiden ein Gruppenfoto und tanzten ihren diesjährigen gemeinsamen Marsch. Der krönende Abschluss der Tanznummern war der Zusatztanz der Dänzer. Zu Starlight Express flitzten sie auf Inlinern durch die Reihen und präsentierten auf der Bühne und im Saal großartige Kostüme und eine tolle Choreografie, die zu Recht mit tosendem Applaus belohnt wurde.

Für einen gelungenen Abschluss sorgten dann wie immer die Sänger des Männergesangvereins und sie brachten den Saal ein letztes Mal zum Schunkeln. Hans-Dieter Annas führte mit seiner launigen Art durch den Abend, der unter der musikalischen Leitung von Eckhard Isenberg und Dr. Matthias Güdelhöfer stand und von der Kapelle „Dixies“ begleitet wurde.


WorringenPur.de/06.02.2017
mit freundlicher Unterstützung des MGV
Bericht: Monika Zimmermann
Fotos: Wilfried Zimmermann
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski