Karnevalssitzung der KGS An den Kaulen
Fotogalerie!

Köln-Worringen
Auch in diesem Jahr fand sie wieder statt, die Karnevalssitzung der KGS An den Kaulen. Natürlich nahmen hieran auch wieder zahlreiche Eltern und Großeltern teil, denn schließlich wollten alle das bunte und abwechslungsreiche Programm sehen, welches die einzelnen Klassen in den letzten Wochen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern einstudiert hatten. Pünktlich um 10 Uhr begrüßten das Moderationsteam Franziska Schmidt, Laurenz Ritter und Vicky Müsch alle Anwesenden im Forum mit dreimal „KGS ALAAF“ und konnten dann auch schon den Worringer Prinzen samt Gefolge auf der Bühne empfangen. Das ganze Schmölzje um Prinz Dominik I. wurde vorgestellt und der Saal sang lauthals beim Prinzenschlager mit. Prinz Dominik I. wurde mit einem Gedicht, das 4 Mädchen der Klasse 4a selbst geschrieben haben, gewürdigt und erhielt dabei stilecht eine Prinzenrolle. Seine Hofdamen bekamen alle eine Rose.

Nachdem der Hofstaat im Saal Platz genommen hatte, ritten die Kinder der Klasse 1a auf die Bühne. Seid ihr gut drauf? Habt ihr Lust zu feiern? Dann singt und tanzt mit uns „Das rote Pferd“. Tradition war Schlagwort des nächsten Vortrags. Tanzmariechen und Tanzmajore aller Worringer Karnevalsvereine tanzten ihren vereinigten, bunten Marsch zu kölschen Tönen. Die Klasse 3a nahm das Publikum mit zu einer musikalischen Reise nach Ägypten. Man kann sich gar nicht vorstellen, was man alles lernen kann, wenn man nach Kairo kommt und Ramses, Echnaton und Kleopatra tanzen sieht.
Von Afrika ging es bei der nächsten Nummer in den hohen Norden: „Halli, hallo Eskimo, komm in mein Iglu, wackle mit dem Po!“ Die Kinder der Klasse 1b zeigten, wie sich die Eskimos küssen. Soviel sei gesagt, die Nase spielt hierbei eine große Rolle. Nach so viel Bewegung kam für alle Besucher eine kleine Pause ganz recht. Vor allem brauchte das Forum dringend eine Sauerstoffnachfuhr. Danach stachen die Müllemer Böötchen der Klasse 2b in See. Hierfür wurden blaue Tüten eines schwedischen Möbelhauses so umfunktioniert, dass sie wie Bötchen aussahen. Mit „Heidewitzka, Herr Kapitän“ erklangen alte, kölsche Tön.
Beim nächsten Programmpunkt nahm die Klasse 2a „Alle Mann in et Hallebad“ mit. Das Publikum hatte Glück, dass es nicht eine „Hallebadskapp“ aufziehen musste und trotz aller Anstrengungen trocken blieb. Eine wunderschöne Nummer!
Die Klasse 3a gab sich bei ihrem Auftritt sehr sportlich. Mit Hilfe des „Sportinators“ wurde jeder Körperteil bewegt und die Fitness trainiert. Die Viertklässler interpretierten einen Song von David Garett einmal ganz neu. Ganz unterschiedliche Tiere bewegten sich spezifisch und rhythmisch zu den modernen Geigenklängen. Eine musikalische Explosion der Karneval der Tiere!
Obwohl Frau Schneider schon im wohlverdienten Ruhestand ist, ist sie der Musik AG der Schule treu geblieben. Diesmal präsentierte ihre Gruppe eine instrumentale Neuversion des Marsches „Ritsch, Ratsch, de Butz kapott. Da muss es Prinz Dominik bestimmt in den Füßen gekribbelt haben, denn was ein echter Funke ist, den hält es bei so einem Takt nicht lange auf den Stühlen.


Den Schluss der Veranstaltung und der letzte Höhepunkt des Vormittags bildete der Aufritt der Lehrerinnen und des einen Lehrers. Von den Schülerinnen und Schülern sehnlichst erwartet legten die Pädagogen sportlich, trommelnd ihre Version des Hits „Y.M.C.A“ hin. Die Kinder forderten natürlich eine Zugabe und belohnten ihre Pädagogen mit einer „Rakete“.

Ein besonderer Dank galt an diesem Morgen auch Hans-Peter Hemmersbach, der die musikalische Begleitung bestritt, und dem Hausmeister Manfred Schüller, der für die Technik zuständig war.


WorringenPur.de/01.03.2017
Bericht & Fotos: Tanja Schmidt
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski