Prinz Dominik I. singt und tanzt mit den Grundschülern
Prinzenempfang der GGS An den Kaulen
Fotogalerie!

Köln-Worringen
Am Mittwoch, 22.02.2017 empfingen die Schülerinnen und Schüler der GGS An den Kaulen Prinz Dominik I. mit seinem Hofstaat. Auch viele Eltern, Großeltern und Freunde waren gekommen, um sich das bunte Programm anzuschauen. Nach der Begrüßung des Prinzen und der Überreichung des Prinzenordnens (den auch in diesem Jahr wieder Bäcker Schüler gebacken hatte) sangen alle gerne den fetzigen Prinzenschlager.

Die Klasse 3b in ihren bunten Kostümen gab das Lied „Stammbaum“ zum Allerbesten. Anschließend traten die „Worringer Söck“ auf. Die Kinder der Kölsch-AG unter der Leitung von Michael Klaas hatten es mit ihrer lustigen Nummer in diesem Jahr schon auf die Schulsitzung der Kölner Grundschulen geschafft. Die beiden ersten Klassen zeigten, dass auch schon die jüngsten Grundschüler richtig gut rocken können. Dabei hatte die Klasse 1a mit den Stomp-Piraten richtig Rhythmus im Blut und die 1b animierte den Prinzen zum Mittanzen beim Stippeföttche. Die Klasse 3a zeigte eine lustige Schulstunde und gab dann das Achterbahnlied zum Besten. Die Klasse 2a rockte als fetzige Alpenhüpfer die Bühne und die Klasse 2b sang mit viel Jefühl „Jeck yeah“. Ella und Maja sowie Nino und Fabio aus der Klasse 4a hatten unterhaltsame Reden vorbereitet. Die Klasse 4b zeigte ein Sockeltheater und die Klasse 4a zeigte als Hänneschen und Bärbelchen eine unterhaltsame Tanzeinlage.


Zum Abschluss gab es wie immer einen Lehrerauftritt. In einer lustigen Märchenstunde brachten die Lehrer die Kinder als Aschenputtel und schöner Prinz zum Lachen.
Besonderer Dank geht an Herr Göbbels, der uns auch in diesem Jahr durch die Sitzung führte! Wir freuen uns, dass er der GGS die Treue hält! Ein weiterer Dank geht an Herr Hemmersbach, der mit seinem Keyboard für die musikalische Untermalung sorgte! Ein letztes Dankeschön geht an Herr Schüller, seine Frau Petra und Helmut Bährens, der die technische Leitung der Sitzung übernahm!


WorringenPur.de/24.02.2017
Bericht & Fotos: Kathrin Jung
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski