Nachtrag
Karneval 2018: Schulsitzung in der KGS
Fotogalerie

Köln-Worringen
Auch in diesem Jahr fand sie statt: Die Karnevalssitzung der KGS An den Kaulen. Was die Kinder jeder Klasse, die Musik-AG, die OGTS und das Lehrerkollegium in nur 4 Wochen nach den Weihnachtsferien auf die Beine gestellt hatten, war wieder eine Meisterleistung.

Pünktlich um 10.00 Uhr begrüßte Frau Esp, die seit dem 01.02.2018 die KGS kommissarisch leitet, alle Jecken im „Saal“ und übergab die Sitzungsleitung dem Moderationsteam Vicky Müsch, Helena Müsch und Taylor Kramer. Wie in jedem Jahr bestritt Hans-Peter Hemmersbach die musikalische Begleitung und für die Technik war der Hausmeister Manfred Schüller zuständig. Hierfür ein herzliches Dankeschön! Und schon ging es los: Prinz Detlev I. zog mit seinem Gefolge unter lautem Jubel der Kinder ein. Nach einer Vorstellrunde des gesamten Hofstaates, wurde der Prinzenschlager lautstark von allen Jecken gesungen. Es ist schon Tradition, dass dem Worringer Prinzen stilecht eine Prinzenrolle mit Narrenkappe überreicht wird. Nachdem der Hofstaat im Saal Platz genommen hatte, wurde es voll auf der Bühne.

Die Kinder der Klassen 1a und 1b tanzten zum Lied „Jetzt wackelt auch der Dom“ und brachten ihren Dom auf dem Kopf ganz schön zum Wackeln. Zum Lied „ De Welt noch nit jesinn“ von Miljö zeigten Mariechen und Majore aller Worringer Karnevalsvereine ihre einstudierte Choreographie. Und es klappt in jedem Jahr, dass Kinder aus den verschiedenen Vereinen miteinander tanzen können.

Die Kinder der Klasse 3a entführten die Zuschauer nach Mexiko mit tanzenden Mexikanern in einer Landschaft aus Wüste und Kakteen. Dann kam endlich Speedy Gonzales mit seinen Kumpanen, die als Handpuppen zum Lied rockten. Ein selbstgeschriebenes Karnevalsgedicht - ob Kinder Karneval mögen - wurde von Kindern der Klasse 2b vorgetragen. Anschließend sangen sie mit Gesten das Lied „Ich han dä Millowitsch jesinn“.


Nach einer kleinen Trink- und Lüftungspause zeigte die Klasse 4b in einem unterhaltsamen Sketch, wie es morgens in der KGS zugeht. Dabei blieb kaum ein Auge trocken. Gesanglich ging es im Programm weiter: Die Kinder der Klasse 4a und die Musik-AG sangen mit viel Gefühl das Lied „ Unsere Stammbaum“ von den Bläck Fööss.

Beim nächsten Programmpunkt nahm uns die Klasse 2a mit ins Hänneschen Theater. Nachdem der Puppenspiller eingeschlafen war, wurden die Puppen lebendig. Besonders aber das Hänneschen feixte über die Bühne. Und schon kamen als Nächstes die Kinder der Klasse 3b als Affen auf die Bühne. Sie suchten zum Lied „Die Affen rasen durch den Wald“ die Kokosnuss. Ob sie diese gefunden haben?

Auch die OGTS durfte an diesem Vormittag nicht fehlen. Sie sangen das Lied von den Höhnern „Viva Colonia“. Den Schluss der Veranstaltung und sehnlichst erwartet, bildete wie in jedem Jahr die Lehrernummer. Das Lehrerkollegium zeigte das Märchen „Aschenbrödel“ einmal ganz anders. Hierbei wurden die Lachmuskeln des Publikums stark strapaziert. Nach der Verabschiedung von Prinz Detlev I. und seinem Gefolge endete die Schulsitzung mit einer vom Publikum geforderten Zugabe.


WorringenPur.de/19.02.2018
Bericht & Fotos: Gabi Eul
mit freundl. Unterstützung von Sandra Hohn
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski